Entschleunigteessenz.

von Johannes Malaka

Auf der Suche nach entschleunigter Liebe und Anerkennung in dir Selbst, ohne Gegenleistung in dieser Welt, landest du vor dem Schiedsgericht des Zufalls der Affenkönige im Irren-Wald und gedenkst zu Beichten. Doch weder Beichten noch Beten werden es richten, das Einzige was du tun kannst ist Dichten. Du siehst niemand ist böse oder gemeingefährlich aber gemein geworden durch die Ignoranz der Menschen und nahe am Abgrund im Stande zu zerstören das Selbst. Und selbst diese Menschen sind Herr ihrer Selbst und vermögen lediglich zu richten ihr Selbst aber nicht Dich. Du denkst du erblickest die Theorien der Welt doch siehst lediglich Zufall und schwörst bei dir Selbst niemals zu vergessen es geht nicht um Politik, Wirtschaft noch Wissenschaft sondern um Liebe und Geld in dieser Welt. Füttere den Drachen und das Geld wird dich übermachten und der eigene Teufel lachen. Ernähre das Paradoxe und Pflege die Harmonie so zeigst du deinem Tiger wo er die Locken trägt? Und kommst zu dem Schluss doch selbst das ist billige Weisheit des westlichen Überdruss:

Überreste menschlicher Existenz checken die Essenz.

Nur nicht verirren, denn wir irren immer wieder…

(c) Johannes Malaka

hanniagatha

Advertisements